Außenputz, Innenputz und Trockenbau für Duderstadt

Nicht nur in großen Ballungszentren werden neue Gebäude errichtet und alte saniert, sondern auch in ländlichen Regionen wie 37115 Duderstadt im südlichen Harzvorland. Der große Bestand an historischen Gebäuden verlangt hier bei Sanierungsvorhaben allerdings besonders profunde Fachkenntnisse beim Umgang mit alter Bausubstanz. Als Außenputz Firma und Trockenbaufirma mit Hauptsitz in der Nähe von Duderstadt verfügen wir schon aufgrund des höheren Anteils derartiger Auftragsvergaben über entsprechende Erfahrungen. Gleich, ob es um Außenputz, Innenputz oder Trockenbau geht – wir stehen für lokale Fachkompetenz im Raum Duderstadt.

Aufbringen von Außenputz an historischen Gebäuden in Duderstadt

Historische Gebäude in 37115 Duderstadt wie beispielsweise Fachwerkhäuser können nicht einfach großflächig verputzt werden. Auch wenn dies zu Beginn des 19. Jahrhunderts teilweise in Mode kam, so schätzt man heute die Fachwerkoptik als Zeugnis einer historisch gewachsenen Baukultur. Außenputz am Fachwerkhaus ist in unserer Zeit schon aus Gründen des Denkmalschutzes nur auf die Ausfachungen zwischen den Balken möglich, um die Fachwerkfronten besser vor Witterungseinflüssen zu schützen. Sowohl beim Außenputz als auch beim Innenputz eines Fachwerkhauses ist auf die sorgfältige Zusammensetzung des Putzmaterials zu achten, damit das Holz lange Jahre geschützt bleibt und keinen Schaden nimmt.

Auf den Putzaufbau kommt es an

Beim Putz unterscheidet man nicht nur die Art der Auftragung wie bei Oberputz, Unterputz oder Spritzbewurf, sondern auch den Putzaufbau. Hierbei kommen verschiedene Aspekte wie Auftragsstärke und Material zum Tragen. Bei der Auftragsstärke dominieren Dickschichtputze. Es kommen aber als Deckbeschichtungen auch Dünnschichtputze zum Einsatz. Je nachdem welche Funktion der Außen- oder Innenputz erfüllen soll, kommen verschiedene Materialien zum Einsatz. Während Kalkzement das klassische Material für Außen- und Innenputz ist, verwendet man Kalkputz vor allem zum Verputzen historischer Gebäude. Schon seit Längerem ist auch der klassische Lehm wieder gefragt. Das vielseitig verwendbare Putzmaterial sorgt im Innenbereich schon seit Urzeiten für ein gesundes Wohnklima.

Woraus besteht Putz?

Putz kann viele unterschiedliche Materialien enthalten. Als Grundstoffe werden immer Bindemittel, Wasser und Zuschlagstoffe in einem bestimmten Verhältnis miteinander vermengt. Als Bindemittel kommen neben Kalk und Zement auch Gips und Lehm zum Einsatz. Manche Putze enthalten zudem organische Bindemittel wie Kunstharze. Als Zuschlagstoffe verwendet man Gesteinsmehle, Kies und Quarzsand. Neben den mineralischen Zuschlagstoffen kommen aber auch Glasmehl, Stroh und Tierhaar zum Einsatz, um dem Putz Farbe und Struktur zu verleihen.

Putzoberflächen sind vielseitig gestaltbar

Putz auf Außen- und Innenwänden muss nicht zwangsläufig immer glatt gestrichen sein. Denn dies ist nur eine von vielen Varianten bei der Putzoberflächengestaltung. Mithilfe von Reibebrettern aus Holz oder Kunststoff lassen sich eine Vielzahl von Strukturen erzeugen, die auch als Reibe- oder Scheibenputz bekannt sind und regional unterschiedliche Ausprägungen haben können. Sie heißen Rauputz, Rillenputz, Rindenputz und haben noch viele weitere Bezeichnungen. Beim Strukturputz kommt es vor allem auf die Erfahrung der Außenputz Firma an, denn nur professionellen Verputzern gelingt es, gleichmäßige Strukturen über große Außenwandflächen zu erzeugen. Auch beim Innenputz wird Rauputz häufig eingesetzt. Die verputzten Wände müssen nicht mehr tapeziert werden, da sie bereits optische Strukturen enthalten.

Warum verputzt man überhaupt Fassaden und Wände?

Der Außenputz dient seit je her dem Schutz und der Verschönerung von Außenfassaden. Ohne Verputzung käme das nackte Mauerwerk zum Vorschein. In den allermeisten Fällen ist das optisch ein unschöner Anblick. Dasselbe gilt natürlich auch für Innenwände. Auch sie werden erst durch den Innenputz geschützt und verschönert. Erst nachdem die Innenwände verputzt wurden und der Putz getrocknet ist, können die Wände tapeziert oder gestrichen werden. Heutzutage besitzt der Putz mit der richtigen Dämmung noch eine weitere Funktion. Um bestimmte Dämmwerte zu erzielen und gesetzliche Vorgaben zu erfüllen, werden Innendämmputze eingesetzt, die für eine ausreichende Isolierung des Mauerwerks sorgen.

Durch Trockenbau lassen sich Innenräume vielseitig gestalten

Wenn Decken abgehängt oder verkleidet, Raumteiler errichtet, nicht tragende Wände eingezogen oder Räume anderweitig gestaltet werden sollen, ist eine Trockenbaufirma mit Erfahrung gefragt. Wir erbringen sämtliche Arbeiten einschließlich erforderlichen Montagen, die für eine Innenraumgestaltung erforderlich sind. Ob frei stehend oder als Unterbau, als Bodensysteme und Einbauten aller Art – als Trockenbaufirma sind wir mit allen im Innenraumbereich anfallenden Anforderungen bestens vertraut. Bei Altbauten und historischen Bauwerken müssen auch beim Trockenbau denkmalschutzrechtliche Auflagen beachtet werden. In Duderstadt wie in jeder anderen Kommune mit Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen.